Auf einem Wegweiser stehen die Worte what, where,who,when,why,how.

Kurzinformationen

Themen

  • Die Begriffe "Astronomie" und "Astrophysik" sind heute Synonyme. 
  • Astrophysik reicht von der Grundlagenforschung bis zu Instrumentenentwicklung und Technologietransfer.
  • Europäische Astronomen haben sich auf einige zentrale Forschungsthemen verständigt, siehe Themen.

Menschen

  • Über 2000 Astronominnen und Astronomen sind in Deutschland an Forschungseinrichtungen tätig.

Orte

  • Astrophysikalische Forschung findet in Deutschland an Universitäten und an außeruniversitären Einrichtungen (Max-Planck-, Leibniz- und Helmholtz-Institute) mit astronomischen Schwerpunkten statt. Dies sind die 38 Mitgliedsinstitute des Rats Deutscher Sternwarten, siehe Institute.
  • Astronomische Beobachtung erfolgt weltweit mit Hilfe von internationalen Großobservatorien mit deutscher Beteiligung an oft spektakulären Orten mit besonders günstigen Beobachtungsbedingungen: bspw. an der Europäischen Südsternwarte in der Atacama-Wüste in Chile, auf hohen Bergen und Inseln und im Weltraum, siehe Observatorien.
  • Astronomische Bildungsarbeit erfolgt insbesondere auch an Planetarien.
  • Die Astronomie hat eine hochaktive Amateur-Szene, diese organisiert sich in Vereinen und Volkssternwarten.

Fachverbände

  • Deutschland: Astronomische Gesellschaft (AG). Politisches Organ der AG ist der Rat Deutscher Sternwarten, der Interessenvertretung aller professionellen Forschungsinstitute im Bereich der Astrophysik und Astronomie; etwa 800 Mitglieder. www.astronomische-gesellschaft.de
  • Europa: European Astronomical Society (EAS). Die EAS fördert die Astronomie auf europäischer Ebene. Sie hat hauptsächlich individuelle, aber auch institutionelle Mitglieder. Zu ihren Aktivitäten gehören u.a. die Organisation von jährlichen Konferenzen wie "The European Week of Astronomy & Space Science (EWASS), die Vergabe von Preisen und die Herausgabe von Publikationen. http://eas.unige.ch/
  • Welt: International Astronomical Union (IAU). Als weltweiter Verband der Astronomen ist die IAU über verschiedene "Divisions" und "Commissions" auf allen Ebenen von der fachlichen über die wissenschaftspolitische und in der Ausbildung und Öffentlichkeitsarbeit sehr aktiv. Beispielsweise der Ausschluss von Pluto als Planet wurde auf einer der alle drei Jahre stattfindenden IAU-Generalversammlungen beschlossen. www.iau.org

Anbieter

Astronomische Gesellschaft, AG

Anbieter

Rad deutscher Sternwarten, RDS

Partner

Welt der Physik

Die Intiative zu dieser Webseite entstand aus den Aktivitäten zum Internationalen Jahr der Astronomie der IAU.