Online Astronomy@Home Awards

Während die Welt darum kämpft, die Verbreitung von COVID-19 einzudämmen, möchten viele Mitglieder der astronomischen Gemeinschaft bei der Bekämpfung dieser Pandemie und ihrer Auswirkungen auf die Gesellschaft helfen. Eine Reihe von astronomischen Vereinigungen und Einzelpersonen haben bereits die Initiative ergriffen und angesichts dessen, dass Sternwarten und Planetarien womöglich noch eine ganze Weile lang geschlossen bleiben müssen, Wege ersonnen, wie sie ihr Publikum stattdessen online erreichen können.

Die Internationale Astronomische Union, bzw. deren Büro für Öffentlichkeitsarbeit (Office for Astronomy Outreach, OAO), möchte solche Initiativen weltweit fördern. Gesucht sind die lustigsten, lehrreichsten und originellsten Online-Aktivitäten, die von zu Hause aus durchgeführt werden können und einen selbst, die eigene Familie oder andere Menschen beschäftigen, unterhalten und vor allem auf sinnvolle Weise dazu ermutigen können, sich mit Astronomie oder Wissenschaft ganz allgemein zu beschäftigen.

Astronomie-Kommunikator*innen, Pädagog*innen, Amateur- und Profiastronom*innen und alle Astronomie-Begeisterten sind dazu aufgerufen, solche Online-Astronomie-Aktivitäten ins Leben zu rufen oder digitale Veranstaltungen zu organisieren, bei denen die Astronomie als ein Mittel zur Kontaktaufnahme mit anderen Menschen genutzt wird. Das kann zum Beispiel der virtuelle Blick durchs Teleskop - gestreamt vom heimischen Wohnzimmerfenster aus - sein, virtuelle Treffen von Astronomieinteressierten, Online-Bildungsmaterialien und Aktivitäten für Kinder, astronomische Bastelarbeiten oder Experimente, Planetarien, die Live-Shows übertragen, Online-Astronomie-Challenges usw. – Kreativität und Engagement sind gefragt.

Als zusätzlichen Anreiz hat das OAO mit den Online Astronomy@Home Awards eine Auszeichnung in fünf verschiedenen Kategorien ins Leben gerufen:

  1. Innovativste Veranstaltung: Die Organisatoren haben einen besonders einfallsreichen oder ungewöhnlichen Ansatz entwickelt, um die Öffentlichkeit mit einer Online-Veranstaltung oder Kampagne für die Astronomie zu begeistern.
  2. Beste Familienveranstaltung: Astronomische Aktivitäten für diejenigen, die mit ihren Familien zu Hause sind (entweder zusammen mit den eigenen Familienmitgliedern oder für andere Familien, egal ob Bekanntschaften oder unbekannte Personen)
  3. Außergewöhnliche Online-Veranstaltung: Entscheidend hierbei ist nicht unbedingt die Anzahl der Teilnehmer*innen oder der Umfang der Veranstaltung, sondern die Qualität des Erlebnisses. Diese Auszeichnung würdigt die Exzellenz einer engagierten und vollständig auf die Öffentlichkeit ausgerichteten Online-Veranstaltung.
  4. Größte Anzahl von registrierten Online-Veranstaltungen, die von einer einzigen Gruppe durchgeführt werden: Veranstalterteams, die sich bemühen, die Astronomie über die eigenen vier Wände hinaus in die Gemeinschaft zu tragen - und zwar in großem Maßstab
  5. Erreichen von Gemeinschaften: Veranstaltungen, die auf Menschen ausgerichtet sind, die sich sonst nicht mit Astronomie beschäftigen, oder Anstrengungen um Kontakte zu Nicht-Astronomie-Enthusiast*innen herzustellen

In jeder Kategorie werden Geldpreise vergeben: Erster Preis: 600 Euro, zweiter Preis: 300 Euro, Top Ten: ein Vier-Jahres-Abo der gedruckten Version des CAP-Journals. Alle registrierten Organisatoren erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Aktivitäten müssen dazu über das Anmeldeformular registriert und zwischen dem 1. April und dem 31. Juli 2020 durchgeführt werden. Veranstaltungen und Inhalte, die Produkte oder Dienstleistungen bewerben, sind nicht zulässig.

Wie kann man sich bewerben?

  1. Online-Astronomie-Aktivitäten wie Veranstaltungen, Vorträge, Treffen usw. planen
  2. Veranstaltung oder Aktivität über das Anmeldeformular für IAU Global Outreach Events anmelden
  3. Durchführung zwischen dem 1. April und dem 31. Juli 2020
  4. Zum Abschluss bis zum 15. August 2020 einen Fragebogen ausfüllen

Ausführlichere Infos und Teilnahmebedingungen (auf Englisch) finden sich auf den Seiten der IAU.