Hinweis: Bei Klick auf die Karte gelangen Sie zu Google Maps.

Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut), Hannover

Kategorie: RDS-Institute, Extremes Universum

Das Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut; AEI) mit Teilinstituten in Potsdam und Hannover ist eines von 83 Instituten der Max-Planck-Gesellschaft. Es hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1995 als international führendes Forschungszentrum etabliert. Hier wird in fünf Abteilungen und mehreren unabhängigen Nachwuchsgruppen das gesamte Spektrum der Gravitationsphysik erforscht. Dies umfasst theoretische Grundlagenforschung in Allgemeiner Relativitätstheorie und Quantengravitation sowie experimentelle und theoretische Aspekte der 1916 von Einstein vorhergesagten und 2015 gemessenen Gravitationswellen.

Forschung

Messapparatur auf einer Wiese.
In Hannover arbeitet das Albert-Einstein-Institut sehr eng mit dem Institut für Gravitationsphysik der Leibniz Universität Hannover zusammen. Dort entwickelt die Abteilung „Beobachtungsbasierte Relativität und Kosmologie“ Algorithmen für die umfassende Suche nach Gravitationswellen-Signalen in den Messdaten des weltweiten Netzwerks der Detektoren. Dazu betreibt sie einen großen Computercluster (Atlas) und leitet zusammen mit US-Partnern das Rechenprojekt Einstein@Home, bei dem sich Freiwillige aus aller Welt an der Datenanalyse beteiligen. Die Abteilung „Laserinterferometrie und Gravitationswellen-Astronomie“ betreibt mit britischen Partnern den GEO600-Detektor und entwickelt dabei neue Technologien für aktuelle und folgende Detektorgenerationen. Zudem ist sie federführend in der Entwicklung weltraumgestützter Gravitationswellen-Observatorien wie eLISA. Die unabhängige Nachwuchsgruppe „Pulsar-Beobachtung und Datenanalyse“ beschäftigt sich mit rechenaufwändigen Suchen nach und der Untersuchung von Pulsaren im Bereich der Gammastrahlung und Gravitationswellen.

Studium und Ausbildung

Das AEI fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs auf verschiedenen Ebenen. Durch die enge Kollaboration des Teilinstitutes in Hannover mit der Leibniz Universität Hannover werden fachspezifische und grundlegende Vorlesungen, Seminare und Praktika für Studenten angeboten. Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten können in allen Arbeitsgruppen angefertigt werden. In den Institutswerkstätten und in der Verwaltung wird in handwerklichen und kaufmännischen Berufen ausgebildet. Das Institut betreibt eine „International Max Planck Research School“ zur Doktorandenausbildung und -förderung.

Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit

Öffentlichkeitsarbeit spielt eine wichtige Rolle am AEI. Sie wird beispielsweise über regelmäßige öffentliche Vortragsreihen, Tage der offenen Tür, Führungen durch Labore und die Computercluster, die Teilnahme an Zukunftstagen und durch soziale Medien realisiert. Ein weiterer Fokus liegt auf der Erstellung von Informationsmaterialien für verschiedene Zielgruppen über die Arbeit und Forschungsergebnisse des Instituts.

Kontakt

Bürogebäude
Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut)
Callinstraße 38
30167 Hannover

Institutsleitung/Ansprechpartner:
Prof. Dr. Bruce Allen (Direktor, Hannover)
Prof. Dr. Karsten Danzmann (Direktor, Hannover)
Dr. Benjamin Knispel (Öffentlichkeitsarbeit Hannover)
Christiane Roos (Verwaltungsleitung, Potsdam)

Youtube: http://www.youtube.com/channel/UCw6knnFFBhdnwylMohte45A
Twitter: @mpi_grav
Webseite mit detaillierten Informationen auch zu Studium und Karriere: http://www.aei.mpg.de/studierende


Kontakt Öffentlichkeitsarbeit: press_office(at)aei.mpg.de


Informationen über das Teilinstitut in Potsdam finden sich hier.