Hinweis: Bei Klick auf die Karte gelangen Sie zu Google Maps.

Deutsches SOFIA Institut

Kategorie: RDS-Institute, Sterne und Planeten, Galaxien, Unser Platz im Universum

Das deutsche SOFIA Institut (DSI) ist am Institut für Raumfahrtsysteme (IRS) der Universität Stuttgart angesiedelt. Im Auftrag des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) koordiniert das DSI auf der deutschen Seite den wissenschaftlichen Betrieb von SOFIA, dem Stratosphären-Observatorium für Infrarotastronomie. Zusätzlich ist das DSI das deutsche Kompetenzzentrum für flugzeuggestützte Infrarotastronomie.

Forschung

Eine Boeing 747 mit offenem Rumpf, durch den ein Teleskop sichtbar ist.
Seit seiner Gründung im Jahr 1970 befasst sich das IRS mit einem breiten Spektrum an Forschungsthemen. Dazu gehören Raumfahrtsysteme, Raumtransporttechnologie, chemische und elektrische Antriebe und Astronautik. In Verbindung mit der Gründung des Deutschen SOFIA Instituts (2004) wurde das Portfolio um eine Professur für Flugzeugastronomie und Extraterrestrische Raumfahrtmissionen erweitert. Mit Blick auf SOFIA liegt deshalb der Forschungsschwerpunkt des DSI ingenieurwissenschaftlich im Bereich Flugzeug und Teleskop, astronomisch im mittleren und fernen Infrarotspektralbereich. Die Untersuchung von Zentren aktiver Galaxien einschließlich des Zentralgebietes unserer Milchstraße ist dabei ein Themenkomplex. Ein anderer beschäftigt sich mit den Bedingungen für Sternentstehung und dessen Konsequenzen für die lokale Umgebung. Ein dritter Arbeitsbereich betrifft die Charakterisierung von Trans-Neptun-Objekten und anderen planetaren Körpern. Experimentell beteiligt sich das DSI aktiv an der SOFIA-Instrumentierung. Das abbildende Ferninfrarot-Spektrometer FIFI-LS (Field-Imaging Far-Infrared Line Spectrometer) für SOFIA wurde am DSI fertig gestellt und im Herbst 2015 an das Observatorium übergeben. Eine vom DSI entwickelte schnelle Kamera ging ebenfalls erfolgreich bei SOFIA in Betrieb.

Studium und Ausbildung

Das IRS ist Teil der Fakultät 6 der Universität Stuttgart, einer der größten Luft- und Raumfahrt-Fakultäten europaweit. Die Fakultät bildet etwa die Hälfte der Luft- und Raumfahrtingenieure Deutschlands aus. Das DSI bietet im Rahmen dieses Studiengangs eine astronomische Grundausbildung für Ingenieure an und steuert dabei seine Expertise in den Bereichen Astronomie- und Planetenmissionen, experimentelle Methoden der IR-Astronomie, Instrumentenentwicklung sowie flugzeuggestützte Weltraumforschung bei. Mit Hilfe von ATUS, dem ferngesteuerten Astronomischen Teleskop der Universität Stuttgart, können die Studierenden ihre Grundlagenkenntnis anwenden und Erfahrung auf dem Gebiet der ferngesteuerten Kontrolle komplexer Systeme trainieren. Zusätzlich ermöglicht das DSI Studierenden, Praktika sowie Bachelor- und Masterarbeiten auch an den Außenstellen der Universität Stuttgart auf den beiden NASA-Stützpunkten (Ames Research Center & Armstrong Flight Research Center) in Kalifornien durchzuführen.

Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit

Mit seiner außergewöhnlichen Themenvielfalt und Interdisziplinarität ist das SOFIA-Projekt hervorragend geeignet, bundesweit in der breiten Öffentlichkeit sowie beim wissenschaftlichen Nachwuchs an allen Schularten das Interesse für natur- und ingenieurwissenschaftliche Themen zu wecken und zu fördern. Entsprechend führt das DSI ein projektbezogenes Bildung- und Öffentlichkeitsprogramm (EPO – Educational and Public Outreach Program) durch, das den öffentlichen Teil des wissenschaftlichen SOFIA-Programms darstellt. Im Rahmen der klassischen Öffentlichkeitsarbeit stellt das DSI Informationsmaterialien sowie eine SOFIA-Wanderausstellung zur Verfügung, erstellt projektrelevante News und Pressemitteilungen, pflegt Medienkontakte, bietet auf Anfrage Vorträge über SOFIA an und unterstützt Partner aus Forschung, Bildung und Industrie bei öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen mit Projektbezug. Ein wesentlicher Bestandteil der Bildungsarbeit ist das Lehrermitflugprogramm, durch das Lehrkräfte an deutschen Schulen die Möglichkeit erhalten, an einem SOFIA-Forschungsflug teilzunehmen. Interessierte Lehrkräfte können sich auf https://www.dsi.uni-stuttgart.de/SGAP darüber informieren und unter Berücksichtigung der jeweiligen Bewerbungsfrist bewerben. Gleichrangig pflegt das DSI ein bundesweites Netzwerk von Partnerschulen, mit denen gemeinsam Unterrichtmaterialien entwickelt werden. Auf Anfrage verleiht das DSI IR-Experimentierkoffer und Kameras.

Kontakt

Deutsches SOFIA Institut
Pfaffenwaldring 29
70569 Stuttgart

Institutsleitung/Ansprechpartner:
Prof. Dr. Alfred Krabbe (Leitung)
Dr. Thomas Keilig (Geschäftsleitung)
Kontakt Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit: Dr. Dörte Mehlert, mehlert(at)dsi.uni-stuttgart.de, (0711) 685-69632

Finanzierung/Struktur: https://www.dsi.uni-stuttgart.de/aktuelles/bronzesatz.html