Hinweis: Bei Klick auf die Karte gelangen Sie zu Google Maps.

Argelander-Institut für Astronomie der Universität Bonn

Kategorie: RDS-Institute, Sterne und Planeten, Galaxien, Extremes Universum

Das Argelander-Institut für Astronomie (AIfA) ist ein modernes Forschungsinstitut mit zehn Arbeitsgruppen, die sich aktuellen Fragestellungen der Astrophysik widmen. Als Einrichtung der Bonner Universität fühlt sich das Institut der Forschung, der Lehre und im Besonderen den Studenten verpflichtet.

Forschung

Kreisfrörmige Abbildung, darin zu sehen das Band der Milchstraße sowie einige weitere verschwommene Filamente.
Die Forschungsgruppen am AIfA arbeiten sowohl theoretisch wie auch beobachtend. Die Beobachtungen erstrecken sich dabei über einen großen Wellenlängenbereich von der Radiostrahlung bis zur Röntgenastronomie. Die wissenschaftlichen Arbeitsgebiete der AIfA sind auch thematisch breit gefächert. Sie umfassen Arbeiten zur Sternphysik, Millimeter- und Sub-Millimeter-Untersuchungen der Sternentstehung und Galaxienentwicklung, die Beobachtung von Radio- und Röntgenstrahlung von der Milchstraße bis zu aktiven Galaxien, Arbeiten zu Gravitationslinsen und dem schwachen Linseneffekt, Dunkler Materie, Dunkler Energie, großräumigen Strukturen im Universum und Themen der Kosmologie. Das AIfA hat traditionell eine intensive Zusammenarbeit mit Arbeitsgruppen des Max Planck-Instituts für Radioastronomie in Bonn.

Studium und Ausbildung

Das AIfA bietet einen eigenen Masterstudiengang für Astrophysik an. Darüber hinaus engagiert sich das AIfA bei der Ausbildung der Studierenden zum Bachelor in Physik an der Bonner Universität. Die weitere Ausbildung zum Astronomen wird bis zur Promotion angeboten. Gemeinsam mit der Kölner Universität betreibt das Institut eine spezielle Graduiertenschule zur Erlangung des Doktorgrades in der Astronomie.

Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit

Region mit vielen Sternen und deutlich darin erkannbaren Gasstrukturen
Das AIfA beteiligt sich an etlichen Aktionen der universitären Öffentlichkeitsarbeit mit Veranstaltungen für Schüler, die ein Studium der Astronomie oder Physik planen. Zu diesem Programm gehört auch die Betreuung von individuellen Schülerpraktika. Das Institut pflegt auch eine Sammlung historischer Himmelsaufnahmen, verbunden mit Veranstaltungen für die breite Öffentlichkeit. In Zusammenarbeit mit der Bonner Volkssternwarte werden Beobachtungs- und Vortragsabende angeboten

Kontakt

Argelander-Institut für Astronomie der Universität Bonn
Auf dem Hügel 71
53121 Bonn

Institutsleitung/Ansprechpartner:
Prof. Dr. Frank Bertoldi (mm-/Submm-Astronomie)
Priv. Doz. Dr. Jürgen Kerp (Radio- und Röntgenastronomie)
Prof. Dr. Uli Klein (Galaxien)
Prof. Dr. Norbert Langer (Stellare Physik)
Prof. Dr. Christiano Porciani (Großräumige Strukturen im Universum)
Prof. Dr. Thomas Reiprich (Dunkle Energie)
Prof. Dr. Peter Schneider (Gravitationslinsen und Kosmologie)
Kontakt Öffentlichkeitsarbeit: Dr. Michael Geffert, E-Mail: geffert(at)astro.uni-bonn.de, (0228) 7336-48