Hinweis: Bei Klick auf die Karte gelangen Sie zu Google Maps.

Lehrstuhl Theoretische Physik IV der Ruhr-Universität Bochum

Kategorie: RDS-Institute, Unser Platz im Universum, Galaxien, Extremes Universum

Der Lehrstuhl Theoretische Physik IV (Weltraum- und Astrophysik) an der Ruhr-Universität Bochum ist Teil der Fakultät für Physik und Astronomie, repräsentiert die theoretische Astrophysik und Astroteilchenphysik und ergänzt dadurch die experimentelle Astrophysik in Bochum.

Forschung

Zweistöckiges Laborgebäude auf Stelzen im Schnee, nachts
Forschungsthemen sind die Theorie und Phänomenologie der Plasma-Astrophysik und der Astroteilchenphysik. In der Plasma-Astroteilchenphysik werden Eigenschaften von Magnetfeldern und deren Auswirkungen in den verschiedenen Objekten im Weltall untersucht. Ein besonderer Schwerpunkt sind hier Instabilitäten bei der Erzeugung von Magnetfeldern oder dem Transport der kosmischen Strahlung. Im Bereich der Astroteilchenphysik liegt ein Hauptaugenmerk auf der Suche nach dem Ursprung der kosmischen Strahlung. Transporteigenschaften in kosmischen Magnetfeldern werden ebenso studiert wie Wechselwirkungsprozesse und deren Endprodukte. Neutrinos und Photonen werden in den Magnetfeldern nicht abgelenkt und können so dazu beitragen, die Quellen der kosmischen Strahlung einzugrenzen. An unserem Lehrstuhl werden Modelle erstellt, wo diese neutrale Strahlung ihren Ursprung haben kann. Diese werden mit Hilfe von Experimenten überprüft.

Der Lehrstuhl ist an den Experimenten IceCube (Neutrinodetektion am Südpol) und CTA (Photonendetektion mit geplantem Aufbau in Chile und La Palma) beteiligt. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Untersuchung des Sonnenmagnetfelds im Rahmen der Magnetohydrodynamik und der damit zusammenhängende Transport der kosmischen Strahlung an der Sonne. In diesem Zusammenhang ist der Lehrstuhl am IBEX-Satellitenexperiment zur Messung energiereicher Neutralatome in Sonnenumgebung beteiligt.

Studium und Ausbildung

Der Lehrstuhl Theoretische Physik IV ist Teil der Fakultät für Physik und Astronomie an der Ruhr-Universität Bochum. Im Rahmen von Bachelor- und Master-of-Science-Studiengängen der Fakultät sowie für Studierende auf Bachelor of Arts und Master of Education bieten wir sowohl Grundvorlesungen in der Theoretischen Physik als auch Spezialvorlesungen im Bereich Astro- und Plasmaphysik an. Die Doktorandenausbildung geschieht im Rahmen der Bochumer Research School RUB. Die Fakultät ist darüber hinaus an internationalen Austauschprogrammen wie ERASMUS beteiligt. Auch im Rahmen von Abschlussarbeiten am Lehrstuhl (Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit) ist es möglich, einen wissenschaftlichen Auslandsaufenthalt durchzuführen.

Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Fakultät für Physik und Astronomie führt regelmäßig die Veranstaltung „Saturday Morning Physics“ durch. Hier werden physikalische Phänomene des Alltags erklärt und mit Experimenten illustriert. Die Fakultät beteiligt sich außerdem regelmäßig am Tag der Maus (3. Oktober) und führt einmal im Jahr einen Tag der offenen Tür durch. In den Oster- und Herbstferien werden Projektwochen angeboten. Schülerinnen und Schüler können Praktika an der Fakultät durchführen. Im Bochumer Planetarium gibt es außerdem täglich Veranstaltungen für die Öffentlichkeit, von Kinderprogrammen bis zu populärwissenschaftlichen astronomischen Vorträgen und Musik-Astronomie-Shows.

Kontakt

Theoretische Physik IV
Fakultät für Physik & Astronomie
Ruhr-Universität Bochum
44780 Bochum

Weitere Website: http://www.pat.rub.de/

Institutsleitung/Ansprechpartner:
Prof. Dr. Reinhard Schlickeiser (Lehrstuhlinhaber, Weltraum- und Astrophysik)
Prof. Dr. Julia Tjus (Lehrstuhlinhaberin, Plasma-Astroteilchenphysik)
PD Dr. Horst Fichtner (Arbeitsgruppenleiter Heliosphärenphysik)
Kontakt Öffentlichkeitsarbeit: Prof. Dr. Julia Tjus, julia.tjus(at)rub.de