AG-Mitglieder

Astronomische Gesellschaft

Poster einer AG-Tagung

Die Astronomische Gesellschaft (AG) ist der deutsche Fachverband für die Astronomie und Astrophysik. Sie fördert Wissenschaft und Forschung sowie die Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnisse in Öffentlichkeit und im Bildungswesen. Dazu organisiert sie wissenschaftliche Tagungen, fördert und vergibt Auszeichnungen für junge und erfahrene Astronomen und wirkt als Herausgeber von Publikationen. Mitglied werden kann, wer selbst in der Astronomie tätig ist oder der professionellen Astronomie nahe steht, auf individuellen Antrag und Genehmigung durch den Vorstand.

Die AG ist intern über die Mitgliederversammlung, verschiedene Organe und Arbeitskreise organisiert. Als zentrales Organ der AG vertritt der Rat Deutscher Sternwarten (RDS) die gemeinsamen Interessen aller deutschen astronomischen Institute gegenüber Förderinstitutionen, Regierungen und internationalen Organisationen. Der RDS hat zurzeit 38 Mitgliedseinrichtungen (siehe Institute).

Ihre Wurzeln hat die AG in der im Jahre 1800 gegründeten "Vereinigten Astronomische Gesellschaft", die bereits 1863 als internationale Gesellschaft in das Vereinsregister eingetragen wurde. Als "Astronomische Gesellschaft" neu gegründet wurde die Vereinigung im Jahre 1947 in Göttingen. Heute hat die AG etwa 800 Mitglieder.


Website: www.astronomische-gesellschaft.de

Kontakt: